Der Vorstand Beauftragte Kontakt Termine Berichte 2016 Berichte Links SiPol

Homepage

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
Kreisgruppe Mittelfranken - West.

Wir begrüßen alle Kameraden, Gäste und Besucher
auf der Webseite der Kreisgruppe Mittelfranken - West.

Ihr findet hier alle Informationen, Termine, Veranstaltungen, Personalien, Berichte , Neuigkeiten usw

Wenn ihr etwas vermissen oder Fragen haben solltet, kontaktiert uns per Mail oder wendet euch an die Geschäftsstelle. Kontakt hier klicken.

 
Kreisgruppen bei Facebook
Kreisgruppe-West
Kreisgruppe-Süd
Kreisgruppe-Ost

Termine Geplante Veranstaltungen der Kreisgruppe Mfr/West

Berichte Alle Berichte hier klicken.

SiPol Gesundheit die humane Dimension der Sicherheit.

FWRes Kontakt HptFw Stresing und Formblätter hier klicken.

Matasz Erste Partnerschaft im VdRBw und MATASZ zwischen Kameradschaften geschlossen.

Homepage Wege zu einer eigenen Homepage.

You Tube Bundeswehr Videokanal. mehr Videos hier klicken.

Termine Ausbildungsangebote:


25. Bodensee-Militär-Reunion Besuchstag Panzerbataillon 29

Samstag, 08.10.2016 | 13:00 - 17:00 Allmend Frauenfeld
mehr lesen! [2.499 KB]


Ausbildungstag IGF der KrsGrp Mittelfranken-West
und Schießen mit Handwaffen der Bundeswehr
am 1. Oktober 2016
Einladung/Meldebogen hier klicken! [470 KB]

 


An die Reservistenkameradschaften des Reservistenverbandes Kreisgruppe Mittelfranken-West
Liebe Kameraden, die Mitgliedergewinnungskampagne wurde bis zum Ende des Jahres verlängert. Dies bedeutet auch für unsere Kreisgruppe, dass wir auf diesem Sektor weitermachen müssen und sollen. Ich weiß, dass dies ein schwieriges Unterfangen ist und nicht jedermanns Sache. Aber es hilft nichts! Seit der Aussetzung der Wehrpflicht haben der Reservistenverband und damit auch jede einzelne RK keinen großen Zulauf mehr. Ich denke, die Gründe sind jedem bekannt. Diese brauche ich jetzt hier nicht weiter zu erörtern. Trotzdem werden wir den Kopf nicht in den Sand stecken. Aufgeben gilt nicht!
Wir Reservisten haben einen parlamentarischen Auftrag. Den gilt es zu erfüllen, und dies werden wir auch tun. Deshalb müssen gerade wir jetzt mit leuchtendem Beispiel vorangehen und uns für den Reservistenverband und unsere eigenen Reservistenkameradschaften einsetzten, damit es weitergeht. Ich weiß, es ist schwer auf andere Menschen zuzugehen und sie davon zu überzeugen, dass es richtig ist Mitglied im Verband zu werden und die Bundeswehr und somit unsere Bundesrepublik zu unterstützen.

Es gilt das Motto: „Wir sind die Reserve“
Deshalb fordere ich alle Kameraden dazu auf, mitzumachen und uns und unseren Verband zu fördern und zu stärken. Die Sache ist es wert!

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Michael Ehrlinger Stabsfeldwebel d.R.
mehr lesen! [404 KB]

11. Juni 2016
Tag der Bundeswehr
Veitshöchheim

Die 10. Panzerdivision in Veitshöchheim öffnete am 11. Juni, dem „Tag der Bundeswehr“ ihre Türen.
An diesem Tag zeigten die Soldaten die volle Bandbreite Ihres Könnens:
Kampfjets donnern über die Kaserne, Kampfpanzer Leopard 2 rollen über die Piste und Fallschirmspringer wurden abgesetzt..
Eine Abordnung der Kreisgruppe Mittelfranken West war dabei danke an Elisabeth Raschmann u. Michael Ehrlinger für die Organisation.
mehr Fotos hier klicken!
Fotos J. Grimme.

Der Inspekteur des Heeres,

Generalleutnant Jörg Vollmer

Die Teilnahme an der Gedenkfahrt nach Eger erfolgte auf Einladung der Kriegsgräberfürsorge. Zuerst wurde die Basilika in Waldsassen besichtigt. Danach ging es direkt nach Eger/Chep). Dort befindet sich die Kriegsgräberstätte für den Sudetendeutschen Raum. Bisher fanden 6004 gefallene Soldaten und durch die Vertreibung getöteten Menschen ihre letzte Ruhestätte. Insgesamt bietet die großflächige, sehr gepflegte Stätte Platz für 7000 Gräber. Auch heute noch werden gefallene Soldaten gefunden und finden hier ihre letzte Ruhe. In der Zwischenzeit heißt es öfters nicht mehr Familie sucht Gefallenen sondern Gefallener sucht Familie. Neben der Kriegsgräberstätte liegt der Friedhof von Eger. Dort sind noch viele Grabmale der dort beerdigten Deutschen erhalten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurde die Altstadt von Eger unter sachkundiger Fremdenführung besichtigt.

Bericht: Holger Distler




Zugriffe heute: 41 - gesamt: 2168.